Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

FW-Veranstaltungen



Sitzung des Bauausschusses am Dienstag, 17.10.2017 um 18.00 Uhr im Sitzungssaal der Gemeinde Wenzenbach. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.




Unser Infostand mit Direktkandidat Tobias Gotthardt am 22.09.2017 vor dem Edeka-Markt Dirnberger. Danke für viele interessante Gespräche und Begegnungen.



Wahlkampfauftakt der Freien Wähler zur Bundestagswahl.

Näheres finden Sie hier.


Tobias Gotthardt - Direktkandidat der Freien Wähler Kreisverbände Stadt und Landkreis Regensburg für die Bundestagswahl 2017.

Hier geht's zu Facebook und hier zur Homepage.


Die Freien Wähler Wenzenbach beim heutigen politischen Frühschoppen im Glöckl-Zelt auf der Regensburger Herbstdult. Tolle Stimmung, super Redner, sche war's :-)

Die Freien Wähler Wenzenbach im Glöckl-Zelt

Mitgliederversammlung 2015 der Freien Wähler Wenzenbach                     mit Ehrungen und Neuwahlen.

Infos finden Sie hier.


Stellungnahme der Freien Wähler Wenzenbach zu den aktuellen Geschehnissen in der Gemeinde vom 03.12.2014.

Näheres finden Sie hier.


Antrag der Freien Wähler zum Baugebiet Roither Berg.

Näheres finden Sie hier.


Bei unserem Stammtisch am 06.08.2014 wurden die Freien Wähler über den aktuellen Stand der Vorhaben "Bebauung Roither Berg" und "Innere Mitte" informiert. Näheres finden Sie hier.


Infostand der Freien Wähler Wenzenbach zum Volksbegehren "Wahlfreiheit G8/G9". Näheres finden Sie hier.


Wir sind auch auf Facebook: Klicken Sie hier

________________________

Freie Wähler Landtagsfraktion

Neugierig, was im Landtag passiert?

Klicken Sie hier.

Seiteninhalt

Aktuelles

Gestern fand der Wahlkampfauftakt der Freien Wähler zur Bundestagswahl im Festzelt der Oldtimerfreunde Kallmünz statt - natürlich waren auch die Freien Wähler Wenzenbach mit dabei ;-)

Mit Hubert Aiwanger, Spitzenkandidat der Freien Wähler für die Bundestagswahl und Tobias Gotthardt, Direktkandidat der Freien Wähler Regensburg Stadt und Land eröffneten zwei tolle Redner, die mit Leidenschaft bei der Sache sind, den Bundestagswahlkampf und fesselten die Zuhörer mit ihren Ausführungen zu aktuellen Themen wie die regionale Energiewende oder auch ihren Wünschen für die Zukunft: unter anderem endlich Reformen anpacken, die stets auf die lange Bank geschoben werden, kostenfreie Kinderbetreuung und mehr Unterstützung für Hebammen.

Beide sprachen sich klar für eine bessere Politik aus: lieber weniger versprechen und dann das Versprochene halten können als zu viel versprechen und nicht einhalten können.

Auf geht's - gemeinsam packen wir's an - Freie Wähler in den Bundestag!


Mitgliederversammlung 2015 der Freien Wähler Wenzenbach mit Neuwahlen

 

Die Freien Wähler Wenzenbach trafen sich im Gasthaus Menzo zur Mitgliederversammlung.

Landrätin Tanja Schweiger, stellvertretender Bezirksvorsitzender Hans Kraus und Harald Stadler, Vorsitzender des Kreisverbandes Regensburg-Land folgten gerne der Einladung aus Wenzenbach.

Im Rahmen der Versammlung wurden 5 treue Mitglieder für 25 Jahre Mitgliedschaft und besondere Verdienste bei den Freien Wählern Wenzenbach geehrt:

Heribert Blöchl, Georg Brandl, Agnes Neubert, Konrad Wagner, Josef Weigert.

Tanja Schweiger und Hans Kraus nahmen die Ehrung vor und bedankten sich bei den Jubilaren für ihr langjähriges Engagement zum Wohle der Freien Wähler.

Höchst erfreut zeigten sie sich über unseren aktiven Ehrenvorsitzender Wolfgang Plattner und bedankten sich bei allen Mitgliedern unseres Ortsverbandes für das hervorragende Engagement. "Wir sind froh, einen solchen Ortsverband im Landkreis Regensburg zu haben."

Nach dem Bericht des 1. Vorsitzenden, des Kassiers und der Kassenprüfer standen Neuwahlen auf der Tagesordnung.

Gerhard Bäumler wurde einstimmig als 1. Vorsitzender bestätigt und führt weiterhin den Ortsverband der Freien Wähler Wenzenbach.

Dr. Walter Hönig wurde als 2. Vorsitzender für den aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl stehenden Simon Merkl gewählt.

Markus Fundeis kümmert sich weiterhin um die Kasse.

Das Amt der Schriftführerin übernimmt künftig Vanessa Bäumler als Nachfolgerin von Andreas Schmid, der ebenfalls aus beruflichen Gründen nicht mehr kandidierte.

Im Anschluss berichteten Tanja Schweiger und Hans Kraus aus der Landes-/ Bezirkspolitik, Harald Stadler aus der Kreispolitik und die 3. Bürgermeisterin Waltraud Spangel aus der Gemeindepolitik.

 

 

 

 




Stellungnahme der Freien Wähler Wenzenbach zu den aktuellen Vorkommnissen in der Gemeinde:

 

Die Freien Wähler sind für eine lückenlose Aufklärung der Vorkommnisse in der Gemeinde Wenzenbach im Zusammenhang mit der überörtlichen Prüfung durch den Kommunalen Prüfungsverband.

Die Veröffentlichung von Inhalten einer nichtöffentlichen Sitzung und die damit verbundenen Vorverurteilungen der beiden genannten Personen missbilligen die Freien Wähler aber auf das Schärfste.


Persönliche Stellungnahme zu den Ereignissen bezüglich des "Finanzskandals" in Wenzenbach:

(bisher von der MZ noch nicht veröffentlichte persönliche Stellungnahme vom 02.12.2014)

 

Sehr geehrte Frau Schaeffer,

Ihre Anfrage vom 28.11.2014 zu den "Vorgängen" in Wenzenbach beantworte ich wie folgt:

In nichtöffentlicher Sitzung des Gemeinderats am 25.11.2014 wurden Feststellungen aus einem Prüfungsbericht des Bayerischen Kommunalen Prüfungsverbandes ausführlich thematisiert.

Dies geschah wegen gesetzlich geschützter Rechtsgüter in einem der Öffentlichkeit nicht zugänglichem Rahmen und um zu vermeiden, dass Sachverhalte vermengt oder verfälscht wiedergegeben werden.

Die Mitglieder dieses Gremiums waren besonders auf Ihre Pflicht zur Verschwiegenheit hingewiesen worden (Art. 20 GO).

Wie Sie wissen, bin auch ich zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Bedauerlicherweise wurden innerhalb weniger Stunden Nachrichten verbreitet, die für betroffene Personen und deren Angehörige einer Verurteilung gleich stehen.

Von einer Rufschädigung ganz abgesehen.

Ein abgeschlossenes Gerichts- oder Strafrechtsverfahren ist mir jedoch nicht bekannt.

Sollte nach der Devise " bad news are good news" verfahren werden, so mag dies auf den ersten Blick verführen, jedoch darf dabei auch auf den eigenen Anspruch der Pressevertreter zu objektiver Information verwiesen werden.

Der Gemeinderat hat sich insgesamt zur Aufklärung der Vorkommnisse, unabhängig von Personen oder deren Parteizugehörigkeit bekannt und die Unterstützung des Bürgermeisters sowie der Verwaltung zugesagt.

Nun wird mit rechtsstaatlichen Mitteln weiter verfahren.

Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Bäumler



Antrag der Freien Wähler zum Baugebiet Roither Berg

 

Die Tagesordnung zur nächsten Gemeinderatssitzung am 25.11.2014 sieht unter TOP 3 bereits den Satzungsbeschluss zum Bebauungsplan Roither Berg vor.

Damit würde der Bebauungsplan in der jetzigen Form und mit dem jetzigen Informationsstand genehmigt.

Die Fraktion der Freien Wähler sieht jedoch noch dringenden Klärungsbedarf offener Thematiken. Zunächst ist vor dem Satzungsbeschluss der Erschließungsvertrag/Städtebauliche Vertrag mit dem Investor zur Beratung und Entscheidung dem Gemeinderat vorzulegen. Weiterhin sind Vergabekriterien der Grundstücke festzulegen und unter anderem die Frage eines Anschluss- und Benutzungszwangs der eigenen Energieversorgung zu überprüfen.

Die Fraktion der Freien Wähler Wenzenbach hat deshalb am Montag den Antrag gestellt, TOP 3 abzusetzen.

Mit wirksamem Satzungsbeschluss würde grundsätzlich Baurecht erteilt und die Gemeinde verpflichtet; daher sind alle entscheidenden Gesichtspunkte vorher zu klären.

Ob der Antrag der Freien Wähler zur Absetzung des TOP 3 führt, entscheidet sich in der Sitzung am Dienstag, 25.11.2014 um 19.00 Uhr im Sitzungsaal.

 


Der Monatsstammtisch der Freien Wähler Wenzenbach  stand im August unter dem Motto: Bebauungsplan Roither Berg und Entwicklung des Innerortsbereiches von Wenzenbach.

 

Hierzu freute sich FW-Vorsitzender und Fraktionssprecher im Gemeinderat Gerhard Bäumler, neben Jochen Stierstorfer (SR-Immobilien), Gerhard Koller und Markus Wolter (Energieversorgung Wenzenbach GmbH) auch zahlreiche Besucherinnen und Besucher  herzlich willkommen zu heißen.

 

Die Fachleute informierten dabei ausführlich über das geplante Vorhaben „Bebauung Roither Berg“ und den aktuellen „Stand der Dinge“ zur Verkehrserschließung. Gleichfalls standen sie Rede und Antwort zu den Fragen und Anregungen der Anwesenden.

Markus Wolter erklärte auch das geplante Energiekonzept, bei welchem ein kommunales Energienetz auf Grundlage einer Genossenschaft geschaffen werden solle, um den Bürgerinnen und Bürgern dauerhaft günstigen Strom anbieten zu können.

Jochen Stierstorfer informierte darüber hinaus, dass für Oktober 2014 eine Bürgerversammlung geplant sei, um alle Wenzenbacherinnen und Wenzenbacher über das Projekt aufklären zu können.

Auf Nachfrage ging Jochen Stierstorfer anschließend auch ausführlich auf den aktuellen Stand des Vorhabens „Innere Mitte“ ein.

Er erläuterte dabei, dass sich hier dringend etwas tun müsse. Es wäre nun an der Zeit, dass die Gemeindeverwaltung zusammen mit dem Gemeinderat und Fachleuten, ein Konzept entwickelt, in welche Richtung sich die Innere Mitte bewegen solle.

Dann kann endlich mit dem Projekt begonnen werden.

 

Die Freien Wähler Wenzenbach werden das Thema „Innere Mitte“ nicht aus den Augen verlieren und sich dafür einsetzen, dass dieses Vorhaben bald voran gebracht wird.

Die Innere Mitte von Wenzenbach soll ein erlebenswerter und interessanter Ortsmittelpunkt werden, an dem alle Wenzenbacherinnen und Wenzenbacher gerne verweilen möchten, zitierte der FW-Vorsitzende aus dem Kommunalwahlprogramm.

Einigkeit herrschte dabei, dass sich die Freien Wähler die gemeindliche Planungshoheit nicht mit „goldenen Handschellen“ in Form eines „Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes“- ISEK- aus der Hand nehmen lassen werden.

 

Nachdem alle Fragen ausführlich erörtert waren, verabschiedete der Vorsitzende der Freien Wähler Wenzenbach Gerhard Bäumler die  Gäste und bedankte sich bei den Experten und den Besuchern für Ihr Kommen.

 

 


Am Freitag, 11.07.2014 haben die Freien Wähler Wenzenbach ab 15 Uhr vor dem Edeka-Markt Dirnberger mit einem kleinen "Infotisch" die Wenzenbacherinnen und Wenzenbacher über das Volksbegehren der Freien Wähler Bayern zur Wahlfreiheit zwischen G8 und G9 informiert. Viele Besucherinnen und Besucher haben uns außerdem über schlechte aber auch gute Erfahrungen ihrer Kinder und Enkel mit dem achtjährigen Gymnasium berichtet. An diesem Nachmittag konnten viele von einer Unterschrift in die Listen im Rathaus überzeugt werden.

 

Leider hat das Volksbegehren nach zweiwöchiger Eintragungsfrist die 10 %-Hürde nicht erreicht. Dennoch werden sich die Freien Wähler Bayern weiterhin für eine Verbesserung des Bildungssystems einsetzen. Noch nie wurde in Bayern so intensiv über dieses Thema diskutiert wie jetzt: das Volksbegehren hat etwas bewegt! Die Zukunft wird jetzt zeigen, wie intensiv diese Angelegenheit weiter verfolgt wird.

 

Die Freien Wähler Wenzenbach bedanken sich bei allen Unterstützern dieses Volksbegehrens.

 

 


Am 06.05.2014 fand die konstituierende Sitzung des neuen Gemeinderates im Sitzungssaal des Rathauses statt. Der Saal war bis auf den letzten Platz mit Besuchern gefüllt, die gespannt die erste Sitzung des neuen Gemeinderates verfolgten.

Auf der Tagesordnung stand unter anderem die Vereidigung der neu gewählten Gemeinderäte. Von den Freien Wählern waren dies Gerhard Bäumler, Andreas Kerscher und Waltraud Spangel.

Einstimmig wurde danach beschlossen, dass es ab dieser Wahlperiode auch eine                      3. Bürgermeisterin gibt. Waltraud Spangel (FW) wurde dafür vom Gemeinderat mit 20 Stimmen gewählt.

Für den Posten des 2. Bürgermeisters wurde Ewald Fischer wiedergewählt.

 

Wir gratulieren Waltraud Spangel zur Wahl als 3. Bürgermeisterin der Gemeinde Wenzenbach, allen anderen Gemeinderäten zu ihrer Wahl/Wiederwahl und hoffen auf eine erfolgreiche und spannende Wahlperiode.

Unsere Gemeinderäte: Günther Glötzl, Andreas Kerscher, Waltraud Spangel, Andreas Schmid und Gerhard Bäumler

Die Gemeinderatskandidatinnen und -kandidaten der Freien Wähler Wenzenbach sagen "Danke" für das entgegengebrachte Vertrauen. Mit insgesamt 19.079 Stimmen konnten wir uns 5 Gemeinderatssitze sichern und setzen uns mit einem starken Team auch zukünftig wieder für Ihre Belange ein.